Projekt

Netzwerk für Suchtprävention der Stadt Senftenberg

Projektziele:

Die gemeinsamen Ziele sind die Stärkung von Lebenskompetenzen sowie die Sensibilisierung für den Umgang mit Suchtrisiken der Senftenberger Kinder und Jugendlichen.

Zielgruppe:

Kinder und Jugendliche

Kurze Beschreibung:

Die gemeinsamen Ziele sollen unter anderem durch gut vernetzte Suchtpräventionsarbeit sowie durch die Unterstützung und Förderung evaluierter, erfolgreicher Präventionsprogramme erreicht werden. Dabei finden zielgruppenspezifische Bedürfnisse und die Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen Berücksichtigung. Eine besonders regelmäßige Abstimmung zu den laufenden Projekten erfolgt innerhalb einer kleineren, aber sehr effektiven Arbeitsgruppe. Kurze Wege und ein guter Draht zueinander, insbesondere zur Fachfrau für Präventionsfragen, Ellen Martin (Leiterin der überregionalen Suchtpräventionsfachstelle für Südbrandenburg), sind besonders wichtig.

Unabhängig davon erfolgt beispielsweise auch ein regelmäßiger Austausch mit den Schulleitern der Senftenberger Grund- und Oberschulen sowie den Trägern der öffentlichen und der freien Jugendhilfe. Zur Auswertung durchgeführter Projekte und Maßnahmen, Analysierung von Schwerpunkten und zur Setzung neuer Ziele findet zudem in zeitlich größeren Abständen ein Netzwerktreffen statt.

Ort der Umsetzung:

Senftenberg

Projektstart:

2012

Institution:

Stadt Senftenberg

Kontakt:

Ansprechpartnerin: Christiane Lehning
Anschrift: Markt 1
Telefon: 03573 – 701-215
E-Mail: praevention@senftenberg.de
Website: www.senftenberg.de/Bürger/Bürgerinformation/Prävention/Suchtprävention/Netzwerk-Suchtprävention-/

zurück