Projekt 4

ZAHNMEDIZINISCHE GRUPPENPROPHYLAXE FÜR KINDER UND JUGENDLICHE

Die zahnmedizinische Gruppenprophylaxe ist ein Maßnahmenpaket zur Erkennung und Verhütung von Zahnerkrankungen bei Kindern und Jugendlichen, das flächendeckend in Tagespflegestellen, Kitas und Schulen durchgeführt wird. Diese aufsuchende Betreuung des Zahnärztlichen Dienstes der Landkreise und kreisfreien Städte erreicht die Kinder in ihrer Lebenswelt und motiviert zu gesundem Verhalten. Das Zähneputzen in der Gruppe wird dabei zum Erlebnis und so schließlich zur Alltagsroutine. Die flächendeckenden, kontinuierlich durchgeführten Maßnahmen der zahnmedizinischen Gruppen-prophylaxe gemäß § 21 SGB V werden jährlich in über 90% der Kindereinrichtungen umgesetzt. Diese Maßnahmen sind effektiv, effizient und erreichen mehr als 80% aller Kinder regelmäßig in ihrer Lebenswelt. Das sozialspezifische Inanspruchnahmeverhalten präventiver Leistungen wird durch diese aufsuchende Betreuung ausgeglichen und bewirkt auch bei Kindern in problematischen Lebenssituationen (od. mit niedrigem sozioökonomischen Status) einen messbaren Gesundheitsgewinn.

Link zu www.brandenburger-kinderzaehne.de

 

gruppenprophylaxe
zurück