Aktuelles

12.07.2017 „Kinder stärken – Armut bekämpfen“ in Wittenberge

Im Rahmen der Initiative „Starke Familien – Starke Kinder“, Runder Tisch gegen Kinderarmut des Sozialministeriums findet am heutigen Mittwoch (12. Juli 2017) der Workshop „Kinder stärken – Armut bekämpfen“ in Wittenberge (Kreis Prignitz) statt. Zu der Veranstaltung hat Bürgermeister Dr. Oliver Hermann eingeladen. Besonders die Meinung von Kindern steht dabei im Mittelpunkt. Für sie wird ein eigener Kinderbeteiligungsworkshop angeboten. Zum Start sagte Sozialstaatssekretärin Almuth Hartwig-Tiedt: „Für Kinder bedeutet Armut vor allem Ausgrenzung und die Erfahrung, nicht dabei sein zu können. Die Folgen sind schlechtere Bildungs- und Aufstiegschancen. Die lokalen Workshops tragen dazu bei, wichtige Akteurinnen und Akteure vor Ort zu vernetzen und konkrete Handlungsoptionen gegen Kinderarmut zu entwickeln, um die Armutsfalle zu durchbrechen.“

DSC_0100

Weitere Informationen

Ferienzuschüsse für Brandenburger Familien mit geringem Einkommen

Brandenburger Familien mit geringem Einkommen können für einen Urlaub einen Zuschuss beantragen. Der Ferienzuschuss beträgt acht Euro pro Tag für jedes mitreisende Familienmitglied und wird durch das Familienministerium zur Verfügung gestellt. Familienministerin Diana Golze sagte dazu, dass für Kinder ein Urlaub eine ganz wertvolle Zeit sei, in der sie viele Erfahrungen fürs Leben sammeln können: „Jedes Kind sollte wenigstens einmal im Jahr einen Urlaub in Familie erleben können. Gerade für Mädchen und Jungen, die im Alltag wegen Geldmangels oft unter sozialer Ausgrenzung leiden, ist eine Reise besonders wichtig. Auch sie sollen nach den Ferien ihren Freunden erzählen können, was sie im Urlaub erlebt haben. Ausruhen, Spaß haben und gemeinsam mit der Familie Neues entdecken – das wollen wir unterstützen.“

Weitere Informationen

Initiative „Starke Familien – Starke Kinder“ wächst weiter

Die Initiative „Starke Familien – Starke Kinder“ konnte einen weiteren, starken Partner für die gemeinsame Arbeit gegen Kinderarmut gewinnen. Der Verein Gesundheit Berlin-Brandenburg e. V. gehört nun zum Kreis der Mitunterzeichner der Gemeinsamen Erklärung des Runden Tisches gegen Kinderarmut. Im Anschluss an die Abschlussveranstaltung des Kongresses Armut und Gesundheit vom 16./17.03.2017 an der TU Berlin unterzeichnete Frau Gabriela Leyh, Vorstandsvorsitzende von Gesundheit Berlin-Brandenburg e. V., die Erklärung.

Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V./André Wagenzik

 

Zum Archiv

Ältere Meldungen finden Sie im Archiv.